Liedermacher und andere Musiker

In Deutschland gibt es eine große Musiklandschaft. Durch die vielen Nationen, die in unserem Land zusammenleben, entstehen auch immer wieder neue Gruppierungen, die ihre Musik aus verschiedenen Ländern und Kulturen zusammenbringen und etwas Neues daraus entstehen lassen.

Deutsche Musik

In den folgenden Artikeln möchten wir uns den Musikern zuwenden, die ihre Lieder zum größten Teil in Deutsch singen und interpretieren. Natürlich gibt es auch viele Musiker, die mundartlich unterwegs sind. Sie haben vielleicht auch national und international eine gewisse Bekanntheit erlangt, sind aber hauptsächlich in ihrer jeweiligen Region bekannt, weil dort ihre Texte am besten verstanden werden. Natürlich sind Lieder wie der Austropop-Song „Schifoan“ von Wolfgang Ambros auch weit über die Landesgrenzen bekannt, aber alleine und selber wird dieses Lied außerhalb von Österreich wohl von kaum jemandem gesungen werden, weil das Österreichische nicht jedem leicht von der Zunge geht. Ebenso ist es mit Gruppen wie „BAP“ oder „Spider Murphy Gang“.

Was ist ein Liedermacher?

Liedermacher sind Musiker, die ihre Lieder selbst texten, komponieren und interpretieren. Oft treten sie ohne weitere Band auf. Ihre Texte sprechen für sich und sind meist kritisch, dabei aber auch witzig. Unter anderem werden die Lieder wie folgt unterteilt:

  • Die Texte können gesellschaftskritisch oder politisch sein, wie bei Franz-Josef Degenhardt, Bettina Wegner oder Hanns Dieter Hüsch.
  • Es kann sich um Klamauk handeln, wie bei Jürgen von der Lippe oder Mike Krüger.
  • Die Lieder sind beispielsweise Insterburg & Co. oder Ulrich Roski, humoristisch bis ironisch.
  • Geschichtenerzähler sind wiederum Ludwig Hirsch oder Reinhard Mey.
  • Es gibt auch Liedermacher, die schon einem anderen Genre, wie dem Pop oder Rock zuzuordnen sind, wie Udo Lindenberg oder Rio Reiser.

Häufig ist ein Liedermacher aber nicht einer Gruppe zuzuordnen, sondern textet und singt in verschiedenen Bereichen.

Die hier vorgestellten Liedermacher und Musiker haben viele Lieder geschrieben, die ohne Weiteres (mit-)gesungen werden können.